Versandkostenfrei ab 30€ (DE)

Insekten zum Kochen und Essen

Gesund, lecker
& nachhaltig

Shop

Gesund, lecker und nachhaltig. Insekten aus Deutschlands erster Zucht für Speiseinsekten kaufst Du online bei catch-your-bug.com 

Das Insekten essen ist hierzulande bei vielen Menschen noch ein Tabuthema, oft bezeichnen wir die Tiere als Schädlinge oder Ungeziefer. Auf der anderen Seite werden sie als Nahrungsmittel der Zukunft angepriesen, bestimmt hast Du dazu schon Beiträge im TV gesehen oder Artikel gelesen. Unser Vorschlag als Betreiber des Online-Insekten-Handels catch-your-bug.com: Informiere Dich auf unseren Webseiten und bestelle Insekten, die Dich geschmacklich überzeugen werden. Du wärst nicht der Erste, der restlos begeistert ist. Vielleicht fängst Du ja mit leckeren, gesunden und knusprigen Insekten Snacks als Alternative zu fettigen Chips an? 

Lieferung an private Kunden und Großhandel für die Gastronomie

Wir bei catch-your-bug.com betreiben in Ulm die erste deutsche Zucht für essbare Insekten, aus unserem Insekten-Shop beliefern wir private und geschäftliche Kunden. Mein Name ist Marco Schebesta, Gründer von Catch-Your-Bug und ich kam während meines Studiums zum ersten Mal mit dem Thema Ernährung mit Insekten (Fachbegriff Entomophagie) in Berührung, als mich während des Studiums ein Auslandsaufenthalt nach Südostasien, genauer gesagt Kambodscha, führte. 

Insekten als Essen? Woanders so selbstverständlich wie Maultaschen in Schwaben...

Ein Tabuthema sind Insekten als Nahrungsmittel fast nur in Mitteleuropa 

Ein Randthema sind essbare Insekten und der Großhandel und Einzelhandel mit ihnen übrigens fast nur bei uns in Mitteleuropa - und das war auch nicht immer so: Im antiken Griechenland und im alten Rom gehörten Spezialitäten mit Insekten wie fette Larven auf die Speisepläne und selbst der große Philosoph Aristoteles dachte sich Rezepte für die Zubereitung von Zikaden aus. In Südamerika, Australien, bei den Indigenen Nordamerikas, im arabischen und südostasiatischen Raum sowieso gehörte das Essen von Insekten immer schon zur Ernährungskultur.  Und das nicht nur wegen ihres guten Geschmacks, sondern weil sie auch reich an essentiellen Nährstoffen und somit gut für unseren Körper sind.

Gesundheit und Wohlgefühl: Das alles liefern Dir Insekten aus unserer Zucht

Aus guten Gründen: Insekten essen ist lecker und gesund: Sie besitzen

  • 50 bis 70 % hochwertige Proteine. Die darin enthaltenen Aminosäuren(alle 8 essentiellen) sind gut für unsere Muskulatur, für die Organe und für die Haut
  • Sie stärken das Immun- und Nervensystem. In Insekten finden sich hohe Dosen von B2 und B12 Vitaminen.
  • Sie tun unserem Stoffwechsel gut, fördern eine gute Verdauung und sorgen dafür, dass wir uns länger satt fühlen.
  • Ungesättigte Omega-3-Fettsäuren. Diese wiederum stärken das menschliche Herz, die Sehkraft und die Gehirnfunktionen
  • Sie schützen unsere Zellen und beugen erwiesenermaßen Krebs, Rheuma und Demenz vor. 
  • Bei Catch-your-Bug erhältst du Insekten Nahrungsmittel direkt aus der eigenen Speiseinsektenzucht. Hier kannst du aktuell

kaufen und essen. Wir sind aktuell dabei, das Angebot zu erweitern. Darüber hinaus bestellst Du Insektenmehl, mit dem sich etliche Speisen beim Kochen oder Backen verfeinern lassen. Probiere die Produkte einfach einmal aus, Du bekommst Sie in handelsüblichen Portionen ebenso zugesendet wie für den kommerziellen Großbedarf. 

Was fängst Du damit an? Kaufe Insekten-Snacks oder probiere unsere Rezepte aus

Auf unserer Homepage findest Du zahlreiche Tipps und Anregungen, was Du mit Nahrungsmitteln aus Insekten alles zaubern kannst. Schaue Dir in unserem Blog an, welche fantastischen Möglichkeiten sich Dir bieten. Erfahre, wie Du Insekten zuhause selbst lecker zubereiten kannst, oder schaue Dir Kochvideos mit Profikoch Oliver Schendzielorz an. Bereits jetzt findest Du zahlreiche Rezepte zu ausgefallenen Gaumenfreuden und Anleitungen dazu, wie Du sie in Deiner Küche zubereitest.  

Im eigentlichen Shop von catch-your-bug.com findest Du aktuell

  • gewürzte Protein-Snacks aus Grillen, Mehlwürmern oder Heuschrecken. Manche Produkte sind gemischt, alle schmecken herrlich nussig und knusprig
  • Insektenchips mit Knoblauch, Classic oder Chili
  • Insektenlutscher als Heuschrecken-, Heimchen- oder Mehlwurm-Lolli. Zur Erklärung: Heimchen ist ein anderes Wort für Grillen. Diese Lutscher sind echte Hingucker, weil man die Insekten gut erkennen kann, sie schmecken wunderbar fruchtig
  • gefrorene Speiseinsekten
  • verzehrfertige Speiseinsekten
  • und das Insektenmehl. 

Insekten als gezüchtete Nahrungsmittel sind gut für die Umwelt und schonen den Planeten

Kunden, die Insektenprotein kaufen, leisten darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, denn die CO2-Emissionen sind bei einer Insektenzucht kaum nennenswert, bei Tierhaltung von Rindern allerdings so hoch, dass sie unseren Planeten bedrohen. Ebenso benötigen Insekten in der Zucht keine Antibiotika, Pestizide, Hormone oder Medikamente, sie sind reine Naturprodukte. Wir bei catch-your-bug.com finden: Niemand soll oder muss sich in Zukunft ausschließlich von Insekten ernähren, eine Ergänzung des täglichen Speiseplans wäre allerdings mehr als sinnvoll, weil ressourcen- und umweltschonend. 

Nach Einschätzung aller maßgeblichen Institutionen inklusive der UNO muss die Menschheit dringend ihren Fleischkonsum reduzieren, um endlich den Ausstoß von Treibhausgasen zu senken. Die verheerenden Rodungen von Urwäldern auf der ganzen Welt zugunsten einer noch exzessiveren Viehzucht bedrohen unser Klima. Schon heute werden weltweit 70 % aller landwirtschaftlichen Flächen für die Viehzucht genutzt und damit sind keineswegs grüne Weiden oder idyllische Alpenwiesen gemeint. Vielmehr geht es darum, die gigantischen Mengen an Futtermitteln anzubauen und zu ernten, die durch die Viehhaltung und -ernährung benötigt werden. Alle diese Faktoren fallen bei der Insektenzucht weg und dennoch bietet uns diese Nahrung nahezu alles, was wir brauchen. 

Die Zucht von essbaren Insekten verursacht keine Abfälle. Der Kot ist ein hochwertiger Dünger

Herkömmliche Tierzucht verursacht enorme Mengen an Gülle und damit riesige ökologische Schäden. Unsere Insektenzucht produziert dagegen keine Abfälle, weil Insektenkot ein hochwertiger Naturdünger ist. Die industriell betriebene Zucht von Rindern, Schweinen und Vögeln verursacht große Qualen bei den Tieren. Auch davon kann bei unserer Speiseinsektenzucht keine Rede sein. 

Hier wachsen Insekten in natürlichen Lebensräumen auf. Sie sterben wie in der Natur und erleiden keine Schmerzen

Hier wachsen die Kerbtiere in Verhältnissen auf, die den natürlichen sehr nahekommen. Sie leben wie in der Natur in Schwärmen und werden in artgerechten, lebensmittelechten Behältern gehalten. Nehmen wir als Beispiel einen Ameisenhügel: Solche und ähnliche Lebensräume bei Grillen (Heimchen), Mehlwürmern oder Heuschrecken simulieren wir in unserer Zucht. 

Die Kerbtiere dienen in der Nahrungskette als Futter für Vögel, Säugetiere, Amphibien oder Reptilien, auf diese Weise sterben sie billionenfach. Der natürliche Insektentod ist allerdings der, dass die wechselwarmen Tiere bei sinkenden Temperaturen in eine Art Kältestarre fallen und dadurch absterben. Bleiben solche Kälteperioden wie zuletzt in Mitteleuropa über Jahre aus, überleben Borkenkäfer, Eichenprozessionsspinner und andere schädliche Insekten und richten in unseren Wäldern riesige Schäden an. Genauer gesagt ist auch hier Ursache wiederum der Mensch, der die Erderwärmung zu verantworten hat. 

In unserer Speiseinsektenzucht erreichen die Insekten in etwa ihr natürliches Alter wie in der Natur. Und wie dort wenden wir Kälte an, um sie als Lebensmittel zu gewinnen und zu verarbeiten. Neuste Forschungen haben gezeigt, dass Insekten nicht über Schmerzrezeptoren verfügen: Sie schlafen beim Einsatz von Kälte einfach ein. 

Hast Du Fragen zu den Insekten als Nahrungsmittel oder zu unseren Produkten?

Du kannst dich jederzeit gerne mit uns in Kontakt setzen! 

Dein Catch-Your-Bug Team
Gedeckter Tisch mit essbaren Insekten

Nussig im Geschmack
Toppings
Snacks
Mehlanteil in Teigwaren

Rezepte